Zum Hauptinhalt springen
Aktuelle Informationen zum Coronavirus SARS-CoV-2

Gebündeltes Fachwissen gegen Inkontinenz

Das Kontinenz- und Beckenbodenzentrum des Universitätsklinikums Erlangen ist ein Zusammenschluss mehrerer Einrichtungen innerhalb des Uni-Klinikums Erlangen und des Malteser Waldkrankenhauses St. Marien. Hauptkooperationspartner sind die Chirurgische Klinik, die Frauenklinik sowie die Urologische und Kinderurologische Klinik.

Ziel des Spezialzentrums ist die Bündelung von Fachwissen rund um das Krankheitsbild Harn- und Stuhlinkontinenz sowie weiterer mit dem Beckenboden zusammenhängenden Erkrankungen. Der interdisziplinäre Ansatz ermöglicht individuell abgestimmte Therapiepläne für die Patientinnen und Patienten und damit eine optimale Behandlung.

Die Umsetzung objektiv und unparteilich definierter Qualitätsmaßstäbe in der Patientenversorgung hat für das Kontinenzzentrum höchste Priorität: Die Zertifizierungsstelle CERT iQ prüft und zertifiziert das Zentrum in regelmäßigen Abständen, basierend auf den Anforderungen für interdisziplinäre Kontinenz- und Beckenbodenzentren der verschiedenen Fachgesellschaften.

Sprecher

Prof. Dr. med. Matthias W. Beckmann

Prof. Dr. med. Klaus Matzel

Prof. Dr. med. Bernd Wullich

95%
Patientenzufriedenheit
101
Einrichtungen
9203
Mitarbeitende
1394
Betten

Aktuelles

06.04.2022

Frauenklinik und Geburtshilfe mit dem PKW sehr eingeschränkt erreichbar

Vollsperrung der Universitätsstraße und der südlichen Krankenhausstraße von 11.04. bis 25.05.2022 in zwei Bauabschnitten

18.06.2021

Peinliche Vorfälle

Welt-Kontinenz-Woche rückt tabuisierte Erkrankungen wie Inkontinenz und Prolaps in den Fokus